Direkt am Strand von Tala Bay/ Aqaba befindet sich das 5 Sterne Grand Swiss-Belresort Tala Bay (das ehemalige Radisson Blu Hotel). Es ist gut 15 Kilometer südlich des Hafens von Aqaba entfernt. Ich besuchte das Hotel für einen Fotoproduktionsjob und ein halbes Jahr später im Rahmen der Dive Challenge 2016. Hier kommt mein persönlicher Eindruck:

ZIMMER

Die 336 Zimmer und Suiten sind ausgestattet mit Bad/Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Flachbildfernseher, Minibar, Tee- und Kaffee mit Wasserkocher, Schreibtisch, Telefon und Balkon oder Terrasse. Sie haben eine schöne Größe, auch die Standard Zimmer bieten genügend Freiraum. Täglich wurden die Zimmer picobello sauber gemacht. Kam man dann in sein Zimmer zurück, wurde man von Handtuchkünsten auf dem Bett in Form von Schwänen, Elefanten oder Schlagen begrüßt. Abends war die Animationsmusik am Pool nur recht laut, aber gegen Mitternacht wurde es auch dort still. Ich saß gerne noch auf meinem Balkon und schaute auf das Meer:

Good night #jordan #aqaba #talabay #talabayresort

A post shared by Alena (@alenaontour) on

ZIMMERKATEGORIEN

    • Standardzimmer: Die Größe ist im Schnitt 32 m². Sie liegen im Nord- und Südflügel und haben teilweise seitlichen Meerblick.
    • Superiorzimmer: Diese befinden sich in der obersten Etage mit eigener Terrasse. Die Größe beträgt ca. 36 m². Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf das Rote Meer.
    • Deluxezimmer: Diese befinden sich im Erdgeschoss mit eigener Terrasse. Sie sind toll für Familien und größere Gruppen. Die Größe beträgt ca. 36 m².
    • Große Suiten: Auf 45 m² und 65 m² verteilen sich Wohn- und Schlafbereich. Draußen befinden sich sehr große Balkone. Hier hat man Platz und den besten Blick auf das Meer.

Der Empfangbereich des Grand Swiss-Belresort Tala Bay

SPEISEN

Im Hauptrestaurant „Aziab“ gibt es Livecooking Stationen mit arabischen und internationalen Gerichten. Freitags war es immer sehr voll, denn wie es in islamischen Ländern üblich ist, ist auch in Jordanien der Freitag ein wöchentlicher Feiertag. Viele Einheimische reisten also freitags an.

Im „Heatwave“ bekommt man asiatische Spezialitäten oder man entspannt zum Getränk. Es liegt direkt am Strand. Die Wände sind komplett aus Glas. Eines Abends gab es ein Gewitter, welches über das rote Meer zog. Vom Restaurant aus hatte man einen tollen Blick auf das Naturerlebnis, wie die Blitze über den Golf spielten.

Am Abend kann man auch beim Sunset Deck zur Shisha entspannen und sich auf großen Kissen gemütlich machen. Der Platz liegt auf dem Weg zum Restaurant „Aziab“ und befindet sich draußen. Leider wird einem um Punkt Mitternacht die Shisha weggenommen, dann ist Schicht im Schacht.

Buffet im Hauptrestaurant „Aziab“

TAUCHEN

Das Grand Swiss-Belresort Tala Bay liegt direkt am Wasser, weshalb es viele Tauchbegeisterte hierhin zieht. 5 Minuten Fußweg sind es zur Tauchbasis von Extra Divers, die es seit 2009 gibt. Getaucht wird am Hausriff, das bis zu 50 Meter in die Tiefe abfällt. Von dort startet auch ein Speedboot, um zu den top Tauchspots in Jordanien zu gelangen.

Die Tauchbasis von Extra Divers

Hausriff in Tala Bay

SPA & FITNESS

Es gibt einen Fitnessraum, den ich nie benutzt habe. Bei im Schnitt 33 Grad möchte ich lieber raus.
Auf dem Wasser bietet das Resort so einiges (gegen Gebühr): Wasserski, Jetski, Bananenreiten, sich von einem Schnellboot auf einer Fun Tube ziehen lassen und Segeln.

Gas geben mit dem JetSki. Dahiner sieht man das Grand Swiss-Belresort Tala Bay. Model: May Castaño.

POOLS UND STRAND

Vier große Pools und ein Kinderpool laden zum Baden ein. Aber viel schöner ist für mich das Meer, das direkt vor der Tür liegt. Es gibt einen 400 Meter langen Privatstrand, wo sich die Gäste aus allen Kulturen mischen. Burkinis und Bikinis treffen aufeinander. Vom Strand aus blickt man auf die über dem Golf von Aqaba aufsteigenden Berge Ägyptens. Eine tolle Location. Allerdings ist teilweise eine laute Beschallung von der Animationsmusik am Strand. Aber bei so einem großen Strand geht man einfach woanders hin.

Die Anlage des Grand Swiss-Belresort Tala Bay

Abends geht die Sonne hinter den Bergen unter

AUSFLÜGE

Tala Bay ist nicht nur was für Taucher. Tagesausflüge zum Beispiel nach Petra und Wadi Rum muss man machen. In beiden Sehenswürdigkeiten war ich bereits drei Mal und ich zehre immer noch an den Erinnerungen.

Danke an Serina Marketing und Jordan Tourism Board für das Ermöglichen dieser Reisen.

Fotos vom Hotel – © Alena Zielinski

Zimmer:

Restaurant: