An der französischen Atlantikküste am Strand von Seignosse tummeln sich Badefans, Sonnenschirme stecken teilweise fest im Sand oder werden über die Köpfe geschmettert, Lifeguards achten auf die vielen freizügigen Badeurlauber, die sich mit all ihren Körperstellen an der Sonne ergötzen und natürlich kommen wellenhungrige Surfer hierher, um die Spots hinab zu schmettern. Von den Locals wird der Strandabschnitt auch L´Agreou genannt. Auf der rechten Seite (wenn man gen Meer blickt) findet man hier einen kleinen Schatz: die Beachbar d’Elmar.

Die Besitzer, Sarah und Elmar servieren ihren Gästen Drinks und Food für Leib und Wohl, alles Bioleckereien und deutsches Bier (Lammsbräu). Man erkennt die Holzhütte gut an ihrer Piratenflagge. Auf der Seite des Strandes geht es ruhiger zu, Surfer machen sich nicht so breit wie die Badegäste. Man hat am Abend freie Sicht auf das allabendliche Sonnenuntergangsspekatakel. Ich habe viele Stunden dort im Liegestuhl und an der Bar verbracht und möchte euch nun von dieser einzigartigen Butze berichten.

But first: Wie kommt man zu einer Beachbar?

Elmar reiste öfters nach Seignosse, um zu skaten und zu surfen. Eines Tages sahen er und seine Frau den einen Ausgang und fragten sich, warum noch keine Beachbar dort steht, jeder andere Ausgang war bereits besetzt. Denn es ist ein guter Surfspot und ihnen fehlten die After-Surf-Biere. Der nächste Gedanke: Na dann machen wir eben selber eine auf. Gesagt, getan. Sie stellten einen Antrag für eine Barlizenz, der gleich abgeschmettert wurde. Aber sie gaben nicht auf und nach einigen Nachfragen, durften sie einen Businessplan erstellen. Es folgten einige Besuche, Telefonate, Businessplankorrekturen, Absagen, Neuversuche… Sie warteten einige Jahre (!), bis zum wichtigen Anruf: Sie bekamen das Go von der Behörde. Da war ihr Kind Nummer eins gerade auf dem Weg. Das Elmars französisch Kenntnisse miserabel waren, hielt ihn nicht davon ab, sein Leben mit seiner Frau in Frankreich aufzubauen. Er ist ein Mann, der einfach macht und was er sich in den Kopf setzt, kriegt er hin. Irgendwie. Einfach volle Kanne voraus– so wie er gerne sagt. Und heute, nur ein paar Jahre später, spricht er fließend Französisch.

Ein paar Drinks trinken und beim Abgang der Theke winken.

Wie lebt es sich mit einer Beachbar?

Wenn ihr nun denkt, man kann dann jeden Tag die schönsten Wellen abgreifen, da diese ja direkt im „Vorgarten“ der Beachbar sich tummeln, liegt ihr falsch. Du musst dich um die Gäste und um deinen Laden kümmern, auch wenn gerade die mega Wellen vorbei ziehen. Kind zwei ist mittlerweile auch da und tobt gerne am Strand entlang. Volles Programm. Die Beachbar wirft noch nicht genug Bares ab, zwischendurch und im Winter arbeitet Elmar noch als Zimmermann. Aber er und Sarah leben und lieben ihre Bar und das zahlt sich im Leben aus.

Last but not least:
Ultimativen Gründe, warum du zur Beachbar d’Elmar gehen muss

  • Elmars und Sarahs ungezwungene und herzliche Art lassen auch mal die Wellen vergessen
  • und der leckere Rotwein auch irgendwie. Am besten ihr schlendert nach dem Abendsurf zu den beiden, gönnt euch ein paar Drinks, um dann im Schein des Mondes im Zick Zack Heim zu gehen.
  • Elmar erzählt gerne und einfach nur irres Zeug. Er stand bereits bei den Toten Hosen als fünfjähriger Knirps auf der Bühne, war in den 90er Jahren Pro-Skater, spielte als Drummer in einer Punkband. Setzt euch an die Bar und lasst euch von Elmars-Wonderland-Storys berieseln.
  • Fragt ihn mal, nach dem Wirbelsturm der an einem sonnigen Tag Surfbretter und Sonnenschirme in die Luft hochfliegen ließ und klaren Kurs auf die Beachbar nahm…
  • Elmars Tätowierungen sind der Knaller und seine Geschichten dazu erst Recht. Es niederzuschreiben würde den Spaß wegnehmen, fragt ihn einfach mal… Nur eines: Eine Welle, ein Brot= U-Brot.
  • Mit einem Drink kann man hier gemütlich im Liegestuhl oder auf den kunterbunten Stühlen abhängen und dazu den Rhythmen der Musik aus Elmars Playlist lauschen: Punkrock, chillige Klänge, deutscher HipHop.
  • Sonntags gibt es oft Livesessions, Infos gibt es auf der der d’Elmars Instagramseite.

Öffnungszeiten
Geöffnet von April bis Oktober, je nach Wetterlage, ab ca. 10 Uhr und bis zum Sonnenuntergang.

Adresse
Beachbar d´Elmar
Plage de l’Agréou, Avenue de la Grande Plage
40510 Seignosse

Enjoy!

Die Piratenflagge wacht über die Beachbar d´Elmar-Gäste.