Milde Luft, blauer Himmel, Sandalen zu kurzen Shorts, riesengroße Eisbecher, sonnenerwärmte Haut, Klänge von Weihnachtsklassikern, Spiderman mit Marilyn Monroe auf Motorrädern, überdimensionale Weihnachtsluftballons, Hulk in Form einer Achterbahn und bunt geschmückte Tannenbäume. So in etwa kann man es sich zur Weihnachtszeit im Universal Orlando Resort vorstellen.

Ich besuchte das Resort Anfang Dezember. Es gibt dort zwei Themenparks: Universal Studios Florida und Universal’s Islands of Adventure. Schwerpunkte der Attraktionen sind die Fahrgeschäfte und Shows rund um die bekannten Figuren der Universal Filme. Hier findet jeder Filmliebhaber ein geeignetes Fahrgeschäft zum Zähneklappern, Gänsehaut, Adrenalinstöße, zum Schreien komische und herzerwärmende Momente. Meine Endorphine sind durchgedreht. Ich wusste ja nicht, was heutzutage alles möglich ist…

Meine Highlights des Universal Orlando Resort:

Entdeckt ihr das wagemutige Boot?

Die Welt der Simpsons
Die gelbe Kult-Serie hat ihren eigenen Themenpark. Bei Krusty Burger gibt es die gleichnamigen bekannten Fleischbulletten im Brötchen, in Moes Taverne lässt es sich zum kühlen Duff Beer philosophieren. Man erwartet, das jederzeit der Duffman reinkommt.
 Die Hauptdarsteller laufen herum, bereit für das nächste Tourifoto.

Das Fahrgeschäft „Simpsons Ride“ in Krustyland gibt es seit 2008. Hier erlebt man eine wilde Achterbahnsimulation mit einer Dauer von etwa 10 Minuten. Ich muss sagen, ich habe das Fahrgeschäft unterschätzt. Gehe ich in richtige Achterbahnen, können diese mir nichts anhaben. Hier ging ich mit schweißgebadeten Hände und einem flauen Magen hinaus- super!

In der Simpsons Welt hätte ich auch gut zwei Stunden verbringen können. Aber es gibt einfach zu viel zu sehen, so dass es schnell weiter ging.

The Wizarding World of Harry Potter
Harry Potter Attraktionen gibt es hier viel zu sehen. Der Magier ist nach wie vor sehr beliebt. Die Attraktionen Winkelgasse, das Hogswart Schloss und Hogsmeade sind atembraubend und leider auch menschenüberfüllt.  Der Drache auf dem Dach der Zaubererbank Gringotts war mein Highlight. Höchst imposant blickt er über die Straßen und speit alle 15 Minuten Feuer.

Diagon Alley ©Universal Orlando Resort

Hollywood Rip Ride Rockit

Hollywood Rip Ride Rockit
Orlandos höchste Achterbahn mit einer Besonderheit: Jeder Sitz hat ein individuelles Beschallungssystem mit je zwei Lautsprechern. Bevor die Fahrt losgeht, wählt man Songs zur Fahrt, z. B. „I will survive,“ von Gloria Gaynor, „Stronger,“ von Kanye West oder „Harder Better Faster Stronger,“ von Daft Punk. Zuerst fährt man 90 Grad 51 Meter nach oben, um wohl wissend danach genauso steil die 90 Grad nach unten zu rasen. Man wird in seinem Sitz nach oben gedrückt und ich habe noch nie so geschrien und das aus Überzeugung und glücklichen Wahnsinn. Zurück auf dem Boden, kann man sich ein Musik-Video von der Fahrt kaufen.

The Incredible Hulk Coaster ©Universal Orlando Resort

The Incredible Hulk Coaster
Schon von weitem sieht man die gewaltige, giftgrünen Achterbahn mit der Hulk Statue davor.

Achtung Spoiler: Direkt am Anfang wurde ich explosionsartig in die Höhe geschossen, als hätte einem der Hulk persönlich Anschwung gegeben. Während der Fahrt brüllt das grüne Monster aus einem Audiosystem. Muhahaha! Ist der Sitz oben angelangt, hat man für ein paar Sekunden  einen wunderbaren Blick über die Parks, bevor es wieder hinab in die Tiefe geht. Danach folgen Loopings und wilde Fahrten rauf und runter.

The Amazing Adventures of Spiderman
Eine wilde Fahrt durch die Comicwelt von Spiderman. Man ist dabei und mitten drin, wenn der Spinnenmensch große Schlachten gegen die schlimmsten Superfieslinge der Welt bestreitet und fühlt sich fast schon selber als Superheld. Die Wagen in denen man fest geschnallt sitzt gehen ganz schön hoch und runter. Zwischendurch wird man auch noch nass gespritzt.

The Amazing Adventures of Spiderman ©Universal Orlando Resort

Öffnungszeiten und Preise

Große Schlange gegen gar keine Schlange. Dank dem Expresspass.

Die Universal Studios Florida und Universal’s Islands of Adventure® haben ganzjährig geöffnet. Sie öffnen ab 9 Uhr, die Schließzeiten variieren. Die Eintrittspreise variieren je nachdem, was man sehen möchte. Ein Beispiel: Beide Universal Parks kosten 142$ (3-9 Jahre) / 147$ (ab 10 Jahren). Der gesamte Harry Potter Bereich kann nur mit Kombi-Ticket besucht werden! Parken kostet am Tag 17$. Kinder unter drei Jahren haben kostenlosen Eintritt in beide Universal Orlando Resort Themenparks.

Expresspass
Ein Expresspass lohnt sich. In der Hochsaison kann man schon bis zu zwei Stunden an den Fahrgeschäften anstehen. Mit dem Pass umgeht man die große Schlange und steht nur noch an der kurzen Expressschlange an oder kann gar komplett ohne Warten durchgehen. Der Preis macht den Geldbeutel aber sehr viel leichter: ca. 85$ für beide Parks pro Tag (plus die Tageskarte).

 

Familienfreundlich
Was mir besonders postitiv aufgefallen ist: Es gibt Parkplätze für Kinderwagen vor vielen Fahrgeschäften. Familienzimmer bieten Rückzugsmöglichkeiten. Sie verfügen über Lounges, Baby Wickeltische und ruhige Ecken, um zu stillen oder sich um die Kleinen zu kümmern. Das Licht wird hier extra gedimmt- für eine angenehme Atmosphäre.

Impressionen aus dem Universal Orlando Resort

 

Neue Attraktion in 2017

Der neue Themenpark Volcano Bay soll im Sommer 2017 eröffnet werden. Hier wird sich auf rund 113.000 Quadratmetern alles um Wasserattraktionen drehen: miteinander verflochtene Wasserrutschen, Oasen mit Palmenbesetztten Stränden, Strömungskanäle auf denen man Fahrten macht, Pools. Den Mittelpunkt bildet der 60 Meter hohe Vulkan Krakatau.

Universal Volcano Bay ist gerade noch im Aufbau

So soll „Volcano Bay“ im Sommer 2017 aussehen. Der Vergleich der Fotos macht die Perfektion des Baus deutlich. ©Universal Orlando Resort