Wer mutig ist, wagt etwas, obwohl man Gefahr läuft, dass es schief geht. Man verlässt die Komfortzone, überschreitet Grenzen. Denn man glaubt an sich.

Bei mir war es z. B. einen festen Job zu kündigen, die erste Reise alleine, sich selbstständig zu machen oder diesen Blog zu schreiben. Ich habe meinen Fähigkeiten vertraut und auch mit negativen Konsequenzen gerechnet. Heute bin ich glücklicher denn je. Mutig sein bedeutet, Ideen anzugehen, egal was andere dazu meinen. Aufhören zu träumen. Nicht zu sagen „Ach ich würde ja so gerne“, sondern „Ich mach das jetzt!“. Denn nur wer mutig ist, geht neue, spannende Wege.

Seid mutig.
Eure Alena.

20 Gründe, warum es gut ist mutig zu sein

  • Persönliche Grenzen werden überschritten und das stärkt uns.
  • Wir schaffen Platz für Wahrhaftigkeit und Lebensfreude.
  • Wir werden durch Mut angetrieben und das ist spannend.
  • Mutig zu sein beflügelt uns und macht uns glücklich.
  • Schwierige Situationen werden überwunden.
  • Das Selbstvertrauen wird gestärkt.
  • Man lernt sich besser kennen.
  • Wer mutig ist, hat eine positive Einstellung zu sich selbst.
  • Man steht seinen eigenen Stärken. Und Schwächen.
  • Es kann helfen, sein Glück zu finden.
  • Man lernt NEIN zu sagen.
  • Man lernt JA zu sagen.
  • Wer mutig ist, lässt sich nicht so leicht verbiegen.
  • Man verändert sich
  • und man verändert etwas.
  • Wer einmal tief fällt und sich wieder nach oben kämpft, weiß das Ziel mehr zu schätzen.
  • Wer mutig ist, lernt aus Fehlern.
  • Das Leben ist mit einer Prise Mut spannender.
  • Andere werden dadurch angetrieben und inspiriert.
  • Der Weitblick wird verstärkt, man sieht „über den Tellerand hinaus“.

Ihr habt noch mehr mutige Gründe? Schreibt sie gerne unten in die Kommentare.