Jedes Jahr zieht es mich zum Ferienort Blåvand. Er liegt am westlichen Punkt Dänemarks an der Westküste von Jütland und zählt weniger als 200 Einwohner. Ein perfektes Reiseziel für mich, um dem Trubel des Alltags zu entkommen und um einfach abzuschalten. Hier ist es sehr ruhig, ich gehe mehrmals täglich am 40 km weiten Sandstrand spazieren, springe in die Nordsee, mache Ausflüge zum 39 Meter hohen Leuchtturm Blåvands Huk, erkunde die Dünen oder gehe in die nahe gelegenen Wälder. Blåvand bedeutet übrigens „Blaues Wasser“. Da ich das Meer liebe, musste es ja so kommen, dass ich mich hier einfach wohlfühle. Und meine Freunde tragen dazu natürlich einen großen Teil bei.

Die Stadt von Blåvand
In der Stadt bekommt man bei Blåvand Bolcher das leckerste Softeis, welches nach belieben mit Schokolade und verschiedenen Streuseln aufgepeppt werden kann. Ein Kern aus Erdbeersoße gibt den besonderen Kick. In dem Geschäft befindet sich auch eine Bonbonfabrik, die Bonbons in zig Variationen und kunterbunten Farben herstellt. In der Hauptsaison kann man sich seinen eigenen Lolli selber machen. Ein tolles Mitbringsel. Adresse: Blåvand Bolcher, Blåvandvej 17, 6857 Blåvand, blaavand-bolcher.dk

Zudem findet man in der Stadt zahlreiche Restaurants, Cafés und Shoppingmöglichkeiten. Und wenn man bei der Bernsteinsuche nicht erfolgreich war (ich habe noch nie die magischen Steinchen am Strand gefunden), gibt es hier einen großen Bernsteinladen.

Es wird Dänisch, Englisch oder Deutsch gesprochen. Die offizielle Währung in Dänemark ist die dänische Krone, man kann aber auch meist in Euroscheinen zahlen und bekommt Kronen zurück. Einfach mal fragen. Zur ältesten Stadt Dänemarks „Ribe“ ist man in nur gut 1 Stunden mit dem Auto.

Maultiere am Strand von Blåvand
Geht man den Strand entlang, findet man auf einem Abschnitt vier metallische Maultierskulpturen. Sie wurden auf den Bunkern (aus dem Zweiten Weltkrieg) montiert. Der britische Künstler Bill Woodrow baute sie 1995- zum 50. Jahrestag der Befreiung Dänemarks. Warum Maultiere? Sie zählen zu den Arbeitstieren. Indem sie Richtung Meer blicken, symbolisieren sie damit, dass das Unheil weggezogen wird.

Unterkünfte in Blåvand
Einen guten Überblick über Ferienhäuser in Dänemark gibt es auf www.admiralstrand.de. Wir waren mit gut 12 Leuten in diesem Haus: Zur Unterkunft.
Mit Familien und Freunden lassen sich hier wunderbare Tage verbringen. Das Ferienhaus liegt auf einem schönen großen Grundstück direkt an Blåvands Badestrand. Man geht 10 Fußschritte und ist da. Es hat sechs Zimmer, vier Badezimmer und bei schlechten Wetter kann man in die Sauna, in den Whirpool, Billard spielen oder sich im Fitnessraum austoben.

Wie wohl gerade das Wetter ist?
Das zeigt euch eine Webcam vom westlichsten Punkt Dänemarks. Sie steht auf dem Leuchtturm Blåvands Huk: Zur Webcam.

Der Blick in die Zukunft verspricht: Es geht noch oft Blåvand!

Der Himmel wurde an diesem Abend in ein zartes Rosa eingetaucht.